Nächster Vorschlag

Erste Solar-Party am 22.09.2022

Um die Stadt bei der Erreichung der Ziele des Wattbewerbs zu unterstützen, hat sich eine Gruppe engagierter Ilmenauer Bürgerinnen und Bürger zusammengeschlossen und veranstaltet die am Donnerstag, den 22.

weiterlesen

Zweite Solar-Party am 25.10.2022

Die Stadt Ilmenau nimmt an einem bundesweiten Wettbewerb zur Verdopplung der bereits installierten Photovoltaik-Leistung teil (Wattbewerb). Den Planungs- und Installationsunternehmen fehlt häufig die Zeit für umfassende Beratungen für Interessierte. Daher organisiert eine Gruppe engagierter Ilmenauer Bürgerinnen und Bürger „Solar-Partys“, um fachliche Beratungen zu organisieren und so den Ausbau von Photovoltaik (PV) voranzubringen. Zur ersten Veranstaltung im September gab es so viele Anmeldungen, dass nicht alle Interessierte teilnehmen konnten.
Daher gibt es für alle an einer eigenen PV-Anlage oder an Aktivitäten zur Förderung von PV in Ilmenau Interessierten auf der nächsten Ilmenauer Solar-Party am Dienstag, den 25. Oktober 2022, von 17:30 bis ca. 19:30 Uhr eine weitere Gelegenheit, sich zu informieren und auszutauschen. Der erste Teil der Veranstaltung findet auf einem Privatgrundstück in Ilmenau statt, dessen Besitzer seine PV-Anlage vorstellt und von seinen Erfahrungen berichtet. Anschließend wird zu den Vorträgen und zur Fragerunde in einen Innenraum in der Nähe gewechselt (ca. 3 min Fußweg). Bitte melden Sie sich zur Teilnahme unter wattbewerb@umweltkampagnen.de an. Die Adresse des Veranstaltungsortes wird nach der Anmeldung mitgeteilt.
Für die fachliche Unterstützung konnten für die Veranstaltung wieder mehrere Experten gewonnen werden. Die Thüringer Energie- und GreenTech-Agentur (ThEGA) wird Auskunft darüber geben, was bei der Installation einer eigenen PV-Anlage zu beachten ist und den Thüringer Solarrechner vorstellen. Zudem werden auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Ilmenauer Stadtwerke für Fragen zur Verfügung stehen. Außerdem ist wieder die im Ilm-Kreis beheimatete Bürgerenergie-Genossenschaft „BürgerKraft Thüringen eG“ dabei und bringt ein sogenanntes Balkonkraftwerk mit. Für diejenigen, die keine großen Dachflächen zur Verfügung haben, bietet das eine interessante Möglichkeit, Solarstrom für den Eigenbedarf zu erzeugen und so die Stromrechnung zu reduzieren. Im Anschluss an die Vorträge besteht die Möglichkeit sich mit den Experten auszutauschen und Fragen zu stellen.

1 Nutzer hat abgestimmt.

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Felder mit (*) sind Pflichtfelder

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.